Ein Kachelofen oder Kaminofen ist für die Verbrennung von Holz ausgelegt. Deshalb bitte kein Papier, keine Zeitungen oder sonstigen Hausmüll verheizen. Holz sollte gut abgelagert sein und keine Rückstände von Farben oder Lacke beinhalten. Holz hinterlässt kaum Schadstoffe in der Umwelt und verbrennt CO2-neutral. Holz ist außerdem der einzige Brennstoff,  der nachwächst.

Am Besten eignet sich Hartholz wie

  • Buche (bestes Kaminholz, hält lange und entwickelt viel Glut)
  • Esche (ähnlich der Buche, jedoch seltener)
  • Birke (gutes Kaminholz – brennt schneller ab als Buche)

 

Weniger geeignet sind:

Fichte/Kiefer (neigen zu Funkenflug – als Späne jedoch gut einsetzbar); Holz, das 2 Jahre gelagert wurde, hat den besten Brennwert. Ab einer Lagerung von 4 Jahren verliert es diesen wieder.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen